Junghans Form A

FORM A_027_4731_00Junghans hat zur diesjährigen Uhrenmesse ein neues, besonders schönes Modell vorgestellt – die Form A. Die Uhr besticht durch ein sehr schlichtes Design und einer sehr angenehm zu tragenden konvexen Gehäuseform. Technisch und qualitativ sind die Automatik-Uhren hervorragend gemacht und unter anderem mit einem entspiegelten Saphirglas ausgestattet. Wir haben die neuen Junghans Form A (Automatik) in unserem Fachgeschäft zum Preis von € 840 vorrätig und wir würden uns freuen Ihnen die Uhren zeigen zu dürfen.

Junghans Form A

2 Gedanken zu “Junghans Form A

  1. Hallo,

    ich hätte eine eher allgemeine Frage zu Junghans. Grundsätzlich bin ich ein großer Fan der Uhren (insbesondere der Max Bill) und unter neuer Führung scheint sie ja auch wieder solide aufgestellt zu sein. Ich liebäugle mit einer Max Bill Automatic, habe aber mehrfach gelesen, dass es Qualitätsprobleme beim Glas gibt, da dieses wohl aufgrund der zu großen Spannungen immer wieder Risse bekommt. Haben Sie diesbezüglich auch Erfahrungen gemacht bzw. ist diese Problematik eventuell behoben? Die Beiträge die ich hier gelesen habe waren aus 2011.

  2. Hallo Samuel!

    Die Max Bill Uhren haben so genannte Hesalitgläser, das ist eine Art Plexiglas die von den verschiedensten Uhrenherstellen schon seit Jahrzehnten verwendet wird. Diese Gläser haben den Vorteil, dass sie sehr stabil und elastisch sind bzw eine tolle, mit anderen Gläsern nicht machbare, Lichtbrechung am Zifferblatt erzeugen. Der Nachteil dieser Gläser ist aber, dass die Gläser zerkratzten können (wobei die Junghans Plexigläser spezielle beschichtet sind, damit sie weniger zerkratzen) bzw wenn auf das Glas ein starker Schlag/Stoß zugeführt wird, dann kann es zu diesen von Ihnen beschriebenen Rissen kommen. Andererseits ist der Austausch so eines Glases keine aufwändige Sache (bei uns 42€ inkl. Einbau und Steuer – 1 Tag) und wenn man das alle paar Jahre machen muss, dann ist das meiner Meinung nach in Ordnung.
    …aber lassen Sie sich bitte nicht von diesem (leider im erschreckendem Maße zunehmenden) Internet-Halbwissen so mancher Uhrenexperten beeindrucken.
    Einer schönen neuen Uhr mit Plexiglas oder einer Vintage-Uhr steht in Bezug auf das Plexiglas nichts im Wege und wenn das Glas einmal bricht, dann ist der Grund beim Träger und nicht am Glas zu suchen 😉

    Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen
    Hans Mikl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.