Kürzlich auf meinem Werktisch – eine seltene Junghans Taschenuhr aus den 1930er Jahren.

Der Zeit geschuldet ist das Gehäuse der Uhr „nur“ vergoldet – das aber so massiv, dass das Gehäuse keinerlei Spuren einer Abnützung zeigt.
Das Werk läuft nach unserer Zuwendung wieder einwandfrei und das Erbstück kann perfekt konserviert an die nächste Generation weitergeben werden.
Wir sind Uhrmacher aus Leidenschaft!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.